Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Intervision für Systemiker*innen (online)

März 15 @ 19:30 - 21:30

Intervision für Systemische Praktiker*innen

Mit wem tauschen Sie sich über komplexe und komplizierte berufliche Anliegen, Fragen, Zweifel, Konflikte, Herausforderungen, Ziele etc. aus? Wo finden Sie Inspiration?

Die Intervision ist eine zielführend strukturierte Form der kollegialen Beratung, in der die Teilnehmenden ihre konkreten Fälle aus der beruflichen Praxis im Kreise Gleichbetroffener und Gleichgesinnter bearbeiten. Die Teilnehmenden, deren Fall nicht bearbeitet wird, sind als Berater*innen aktiv. Dadurch wird die Vielfalt des Wissens und der Erfahrung mehrerer Personen eingebracht, um in kokreativer Zusammenarbeit die Lösungsfindung der fallgebenden Person zu unterstützen.

Unser Format Systemische Intervision ist eine Ergänzung zu unseren Systemischen Webinaren und Systemisch-philosophischen Workshops. In den zwei letztgenannten Formaten beginnen wir das Theorie-Praxis-Verhältnis mit den theoretischen Grundlagen und führen aus der Theorie zur Praxis. Demgegenüber beginnen wir in der Systemischen Intervision mit der Bearbeitung konkreter Fälle aus dem Berufsalltag und greifen dabei auf die Theorie zurück. Während in den Lektürekursen konkrete Fälle meist als Beispiele betrachtet werden, haben Sie und alle anderen Teilnehmenden in diesem Intervisionsformat viel Zeit und Raum für die fokussierte und tiefgehende Bearbeitung eines realen Falles aus verschiedenen Perspektiven und im intensiven kommunikativen Austausch.

In unserem Format inspirieren und instruieren wir den Beratungsprozess zusätzlich durch einen expliziten Rückgriff auf die theoretisch-konzeptionellen Grundlagen der Systemischen Praxis. Dazu führen wir, ähnlich wie bei Jeroen Hendriksen, die Funktion der Intervisionsbegleitung ein: Miriam Ullrich und Michael Hebenstreit moderieren den Intervisionsprozess und begleiten die fallbezogene Theorie-Praxis-Anwendung.

Das Konzept der Systemischen Beratung in der Tradition von Niklas Luhmann stellt die besondere Funktion der Beobachtung von Beobachtungen heraus, d.h. die Beobachtung 2. Ordnung. In der Philosophie wird in ähnlicher Weise aus der Perspektive des reflexiven Denkens geschöpft. Diese Beschreibung des Systemisch-philosophischen Ansatzes verdeutlicht, weshalb in der Intervision nicht nur die fallgebenden Teilnehmer*innen, sondern alle Teilnehmenden ihre eigenen systemischen und reflexiven Kompetenzen aktiv trainieren und erweitern, wenn sie die beobachtende, mitdenkende und beratende Rolle einnehmen.

Programm

Das Format Systemische Intervision fokussiert Fälle, die sich im Berufsleben von Berater*innen, Coachs, Führungskräften, Selbständigen und Teams ergeben oder auf Themen in Organisationen beziehen.

Jede*r Teilnehmer*in kann ihre Anliegen vorab per E-Mail an post@cognitive-coaching-and-consulting.de oder post@systemische-webinare.de als Fall einreichen.

Der Ablauf ist so gestaltet, dass der ausgewählte Fall am Anfang jeder Sitzung im Kreis der Teilnehmenden von der fallgebenden Person vorgestellt und anschließend in methodischer Reihenfolge bspw. wie folgt bearbeitet wird:

  • Einführungsrunde
  • Klärung des Anliegens
  • Fallvorstellung der Fallgeber*in
  • Klärung von Verständnisfragen
  • Entwicklung von Hypothesen in der Gruppe
  • Lösungsvorschläge der Gruppe
  • Rückmeldung der Fallgeber*in
  • Theoretische Einordnung und Inspiration
  • Offene Diskussion
  • Schlussrunde

Kenntnisse des Systemischen Ansatzes, bspw. durch eine Systemische Weiterbildung, die Teilnahme an unseren Angeboten oder auch die eigene intensive Lektüre und Arbeit, sind von Vorteil.

Zielsetzung

Die fallgebende Person erhält vielfältige Inspirationen zum Verständnis eines konkreten Anliegens und Unterstützung in der Lösungsfindung. Die Berater*innen trainieren ihre systemische Perspektive auf einen konkreten Fall. Der Prozess wird durch theoretische Bezüge und durch die Reflexion des Theorie-Praxis-Verhältnis Systemischen Denkens und Arbeitens inspiriert.

Zielgruppe

Alle Personen, die über Grundkenntnisse des systemischen Ansatzes verfügen und ihre systemische/ systemtheoretisch informierte Perspektive durch die Bearbeitung konkreter Fälle vertiefen sowie über die genannten Themen ins Gespräch kommen wollen.

(Systemische) Berater*innen mit den Schwerpunkten Consulting, Coaching, Mentoring, Superversion, Training, Mediation; (Systemische) Therapeut*innen; Unternehmensberater*innen, Organisationsberater*innen, Führungskräfte, Lehrkräfte, Unternehmer*innen, Manager*innen, Selbständige, Philosophische Berater*innen & Interessierte mit systemischem Background

Teilnehmende

6 bis 12 Personen

Preis

Information folgt

Termin

Monatlich, jeder 3. Montag im Monat.

Datum: 15. März, 19. April, 17. Mai, 21. Juni
Uhrzeit: jeweils 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Anmeldeschluss: jeweils der vorausgehende Freitag 12 Uhr.

Ort

Das Webinar findet über Zoom statt (https://zoom.us). Der Link mit den Anmeldedaten für die Zoomsitzung wird nach der Anmeldung versendet. Die Teilnahme erfordert ein internetfähiges Endgerät. Bitte stellen Sie technische Fragen frühzeitig vor Beginn der ersten Sitzung.

Veranstalter

Michael Hebenstreit
Wirtschaftsphilosophische &
Systemische Managementberatung

Zum Löwengrund 22, 64711 Erbach

DozentInnen

Dipl.-Psych. Miriam Ullrich, M.A. Supervision, Coach (DGSv), Organisationsberaterin (SWF)
Michael Hebenstreit, M.A., Managementberater, Unternehmer

In Kooperation mit Cognitive Coaching & Consulting und dem Systemischen Institut Karlsruhe.

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail an post@cognitive-coaching-and-consulting.de oder post@systemische-webinare.de .

 

Veranstaltungsort

Zoom

Veranstalter

Michael Hebenstreit, Wirtschaftsphilosophische & Systemische Managementberatung
E-Mail:
post@hebenstreit-michael.de
Website:
www.wirtschaftsphilosophische-beratung.de