Systemisch-philosophischer Tag: Workshop „Wünschen, Wollen & Bedürfnisse – Was will ich wirklich?“

Wir alle haben Vorstellungen darüber, wie wir unser privates und berufliches Leben gestalten wollen: was wir brauchen und wünschen, was wir erstreben und wie wir unser Leben im Ganzen als gelungen bewerten würden. Dennoch glückt uns die Umsetzung häufig nicht. Dann erleben wir unseren Alltag als unbefriedigend und wir fühlen uns frustriert.

Wie können wir damit bewusst und reflektiert umgehen? Wie lassen sich Spannungen zwischen unseren Erwartungen und deren Erfüllung überwinden? Und wie entdecken wir, was wir wirklich wollen? Diese Fragen wollen wir im Workshop genauer beleuchten und gemeinsam nach Antworten suchen. Dazu werden wir uns mit humanistischen Theorien auseinandersetzen (insbesondere mit den Bedürfniskonzepten von A. Maslow, M. Max-Neef und M. Rosenberg), um ein ganzheitliches Verständnis von Bedürfnissen zu entwickeln.

In praktischen Übungen wenden wir diese Konzepte auf unsere persönlichen Anliegen an. Beispielhaft benennen und klären wir eigene Bedürfnisse und Wünsche sowie Konflikte in uns und mit anderen. Zum Abschluss thematisieren wir, wie wir diese neuen theoretischen Inspirationen in unseren Alltag integrieren.

Programm

  • Was sind (meine) Bedürfnisse und Wünsche?
  • Theorie der Bedürfnisse und der Willensbildung
  • Wie gestalte ich die Harmonie meiner Bedürfnisse und meines Willens? (Übung)
  • Wie kann ich diese eigene Bedürfnis- und Willensstruktur in meinen Alltag integrieren? (Übung)

Zielsetzung

Die Vermittlung theoretischer, ideengeschichtlicher und praktischer Inspirationen für die bewusstere Reflexion der eigenen Bedürfnisse und Wünsche sowie der Gestaltung des eigenen Willens.

Zielgruppe

Alle Personen, die ihre Bedürfnisse, Wünsche und ihren Willen bewusst reflektieren und reflektierter gestalten wollen.

Teilnehmende

6 bis 12 Personen

Preis

90,00 € pro Teilnehmer*in

Termin

Datum: 18. Januar 2020

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Ort

Systemisches Institut Karlsruhe
Haid-und-Neu-Straße 6
76131 Karlsruhe

Lageplan

Dozent*innen

Dipl.-Psych. Miriam Ullrich, M.A. Supervision, Coach (DGSv)
Dr. Ben Rathgeber, Cognitive Coaching & Consulting
Michael Hebenstreit, M.A., Cognitive Coaching & Consulting

Anmeldung

Bitte schreiben Sie uns Ihre Anfrage über unser Anmeldeformular.

Systemisch-philosophischer Tag: Workshop „Konstruktive Kommunikation“

Konstruktive Kommunikation

Kommunikation umgibt uns nahezu jederzeit und an jedem Ort: Wir alle kommunizieren in Familie und Partnerschaft, mit unseren Freunden und bei der Arbeit. Kommunikation, insbesondere auch die sprachliche, ist einer der grundlegendsten Aspekte sozialer Beziehungen, sei es im gemeinschaftlichen Zusammenleben oder beim Arbeiten. Wie der Psychologe und Philosoph Paul Watzlawick (1921 – 2007) sagte, wir können nicht nicht kommunizieren.

Obwohl wir alle mindestens eine Sprache fließend sprechen und zu wissen glauben, wie Kommunikation funktioniert, gelingt unsere Kommunikation in vielen Situationen nicht. Wir missverstehen die Absichten und Botschaften unserer Kommunikationspartner*innen, wählen nicht die richtigen Worte oder finden sogar überhaupt keinen verständnisvollen Zugang zu unserem Gegenüber. Allerdings haben auch nur die wenigsten explizit gelernt, wie Kommunikation besser gelingen kann und wie bspw. mit Missverständnissen sinnvoll umzugehen ist.

Unser Workshop „Konstruktive Kommunikation“ will hier Anregungen geben. Wir wollen uns zunächst in einer theoretischen Reflexion Grundlagen konstruktiver Kommunikation erarbeiten. Danach werden wir verschiedene Kommunikationsmodelle, insbesondere die „Gewaltfreie Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg, vorstellen und gemeinsam diskutieren. Daraus können wir einen ganzheitlicheren Ansatz des miteinander Kommunizierens entwickeln.

Im Anschluss lassen sich die gewonnenen Kenntnisse in praktischen Übungen durchspielen. Wir werden lernen, wie wir unsere Kommunikation bewusster anwenden und welchen Einfluss diese Möglichkeiten auf unseren Alltag und Beruf haben können.

Programm

  • Was ist Kommunikation? Und was ist konstruktive Kommunikation?
  • Theoretische Kommunikationsmodelle – insbesondere die „Gewaltfreien Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg – kennenlernen und für die Praxis diskutieren
  • Welche theoretische Inspiration wird anhand dieser Modelle für mich praktisch relevant? (Übung)
  • Miteinander konkrete Situationen aus Alltag und Beruf, in denen eine andere Art des Kommunizierens zieldienlich sein könnte, reflektieren und neue Möglichkeiten ausprobieren. (Übung)

Zielsetzung

Die Vermittlung theoretischer und praktischer Inspirationen für eine bewusstere Reflexion von Kommunikation, um die eigene Kommunikationskompetenz konstruktiv weiterzuentwickeln.

Zielgruppe

Alle Personen, die Kommunikation bewusster reflektieren sowie ihre Kommunikationskompetenzen konstruktiv weiterentwickeln wollen.

Teilnehmende

5 bis 10 Teilnehmer*innen

Preis

90,00 € pro Teilnehmer*in

Termin

Datum: 29. Juni 2019

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Ort

Systemisches Institut Karlsruhe
Haid-und-Neu-Straße 6
76131 Karlsruhe

Lageplan

Dozent*innen

Dipl.-Psych. Miriam Ullrich, M.A. Supervision, Coach (DGSv)
Dr. Ben Rathgeber, Cognitive Coaching & Consulting
Michael Hebenstreit, M.A., Cognitive Coaching & Consulting

Buchung

Bitte schreiben Sie uns Ihre Buchungsanfrage an post@cognitive-coaching-and-consulting.de oder über unser Kontaktformular.

Workshop Autonomietraining: Freiheit und Autonomie

„Die Freiheit, frei zu sein“ (H. Arendt)

Wir alle wollen frei sein! Frei von Sorgen – frei von Ängsten – frei von Schmerzen. Frei, das zu tun und zu lassen, was wir wollen. Die Wege, die wir hierfür wählen, sind unterschiedlichster Art: Sei es, dass wir nach finanzieller Unabhängigkeit streben, sei es, dass wir Sicherheit und Halt in Beruf und Partnerschaft suchen, sei es, dass wir uns nach Selbstverwirklichung sehnen. Sosehr wir uns aber um die Freiheit bemühen, sosehr zerrinnt sie uns trotzdem immer wieder zwischen den Fingern. Das ist das Paradox der Freiheit: je mehr wir danach streben, desto weniger können wir sie erreichen.

In unserem Workshop werden wir herausarbeiten, was Freiheit und Autonomie überhaupt sind. Wir werden verschiedene Begriffe, Theorien und Dimensionen von Freiheit und Autonomie vorstellen sowie gemeinsam diskutieren. Im Anschluss beleuchten wir die eigene Erfahrung unserer persönlichen Freiheit und Selbstbestimmung. Wo bin ich wirklich frei im Alltag und Beruf, in Beziehung und Freundschaft? Und wo bin ich unfrei und fremdbestimmt?

In praktischen Übungen finden wir sodann Klarheit und Orientierung für unser Erleben von Freiheit. Hier lassen sich Wege und Strategien entwickeln, wie wir das Paradox der Freiheit auflösen. Wir entdecken unsere kognitiven Möglichkeiten, unser Potential von Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung entfalten zu können. Genießen wir die Freiheit, wirklich frei zu sein.

Programm

  • Was ist Freiheit? Was ist Autonomie?
  • Theorien und Dimensionen der Freiheit
  • Wo erlebe ich mich als frei oder unfrei (Übung)
  • In der Freiheit orientieren und entfalten (Übung)

Zielsetzung

Die Vermittlung theoretischer, ideengeschichtlicher und praktischer Inspirationen für die bewusstere Reflexion des eigenen Freiheitsverständnisses und der Gestaltung der eigenen Freiheitspotentiale.

Zielgruppe

Alle Menschen, die die Freiheit, frei zu sein reflektierter gestalten wollen.

Teilnehmende

5 bis 10 Teilnehmer*innen

Preis

90,00 € pro Teilnehmer*in

Termine

28. September 2019

Ort

Systemisches Institut Karlsruhe
Haid-und-Neu-Straße 6
76131 Karlsruhe

Lageplan

Dozent*innen

PD Dr. Ben Rathgeber, Cognitive Coaching & Consulting
Michael Hebenstreit, M.A., Cognitive Coaching & Consulting

Buchung

Bitte schreiben Sie uns Ihre Buchungsanfrage an post@cognitive-coaching-and-consulting.de oder über unser Kontaktformular.

Systemisch-philosophischer Tag

Seit Mai 2019 findet am Systemischen Institut Karlsruhe einmal im Monat ein Systemisch-philosophischer Tag zu wechselnden Themen statt.

Die genauen Termine, Themen und weiteren Angaben erfahren Sie auch auf dieser Website im Veranstaltungskalender oder auf der Website des Systemischen Instituts.

Die nächsten Termine und Themen:

  • 27. Juli: Thema wird noch bekannt gegeben
  • 29. Juni: Kommunikation

Vergangene Termine und Themen:

  • 11. Mai 2019: Landkarten
  • 10. November 2018: Landkarten
  • 14. Juli 2018: Landkarten